Auf der Höhe der Zeit:
Aktuelles aus der urologischen Praxis und Wissenschaft.

'Medizinische Leitlinien – Kosten und Nutzen'. Professor Gerharz spricht im Qualitätszirkel 'Medizinökonomie'

urologie-arbeitskreis-oekonomie-wirtschaftlichkeit-medizin

FRANKFURT, 23. August 2011. Professor Dr. Elmar Gerharz, Urologie an der Paulskirche, referierte über die Kosten und Nutzen von Medizinischen Leitlinien. In dem 90minütigen Vortrag erörterte Gerharz zunächst die Prinzipien der ‚Evidence Based Medicine', um dann die Geschichte, Definition, Kosten, Grenzen von und Kritik an systematisch entwickelten Handlungsempfehlungen darzulegen.

Evidenzbasierte Medizin (EbM oder EBM) wurde ursprünglich als der bewusste, ausdrückliche und wohlüberlegte Gebrauch der jeweils besten Informationen für Entscheidungen in der Versorgung eines individuellen Patienten definiert. EbM beruht demnach auf dem jeweiligen aktuellen Stand der klinischen Medizin auf der Grundlage klinischer Studien und medizinischer Veröffentlichungen, die einen Sachverhalt erhärten oder widerlegen. In der klinischen Praxis der EbM bedeutet dies die Zusammenführung individueller klinischer Erfahrung der behandelnden Ärzte mit der besten verfügbaren externen Evidenz aus systematischer Forschung, schließt aber auch die Patientenpräferenzen mit ein.

Die Grundsätze der EbM bilden das Fundament für die Entwicklung von Leitlinien in der Medizin. Idealerweise unterliegen medizinischen Leitlinien systematische und transparente Entwicklungsprozesse, sie sind wissenschaftlich fundierte, praxisorientierte Handlungsempfehlungen. Ihr Hauptzweck ist die Darstellung des aktuellen fachlichen Entwicklungsstandes (State of the art). Sie geben Ärzten Orientierung im Sinne von Entscheidungs- und Handlungsoptionen. Die Umsetzung liegt bei der fallspezifischen Betrachtung im Ermessensspielraum des Behandlers; ebenso sind im Einzelfall die Wünsche der Patienten in die Entscheidungsfindung einzubeziehen.

In Deutschland werden ärztliche Leitlinien primär meist von den Wissenschaftlichen Medizinischen Fachgesellschaften (siehe AWMF), der ärztlichen Selbstverwaltung (Bundesärztekammer und Kassenärztliche Bundesvereinigung) oder von Berufsverbänden entwickelt und verbreitet. Die Entwicklung von Leitlinien ist zeitintensiv und kostspielig. So kostet das Erstellen einer einzigen Leitlinie in Europa in der Regel zwischen €150.000 und €200.000 Euro, im britischen National Institute for Health and Clinical Excellence (NICE) sogar mehr als £400.000.

Online-Termin

Button Termin vereinbaren

Termine können Sie bei uns während unserer Sprechzeiten telefonisch und jederzeit online vereinbaren. Unsere Praxis ist nur an Wochenenden und Feiertagen geschlossen. Grundsätzlich bemühen wir uns darum, dass Sie bei Wiedervorstellungen immer vom Arzt Ihrer Wahl behandelt werden. Bei Abwesenheiten vertreten wir uns gegenseitig. Damit stellen wir eine hohe Behandlungskontinuität sicher.

Urologie an der Paulskirche
Neue Kräme 26
60311 Frankfurt am Main

Telefon 069 - 282010
Telefax 069 - 21976783

Anfahrtsbeschreibung

Unsere Sprechzeiten

Wir sind für Sie da:

Montag, Dienstag & Donnerstag:
08:00 - 12:00 & 15:00 - 18:00

Mittwoch und Freitag:
08:00 - 12:00

und nach Vereinbarung.

Wir sind ausgezeichnet!

Logo Alexander von Lichtenberg Preis

Vasektomie-Experten

 Siegel Vasektomie-Netzwerk

Wir sind Mitglied bei den "Vasektomie Experten" und unterstützen Sie bei allen Fragen rund um die Sterilisation des Mannes. Vereinbaren Sie einfach einen Termin mit uns!